Team Brody 2019 | Lehrer – Künstler & Bands & Spezials – DJs (noch in Arbeit - das Team wird regelmäßig aktualisiert)

Kompetenz, Vielfalt, Offenheit & Abenteuerlust, dies sind für uns wichtige Kriterien zur Zusamensetzung unseres Safariteams. Auch 2019 vereinen wir unterschiedliche Methoden aus der Tanz- und Bewegungslehre mit dem Ziel, neue Tanzerfahrungen zu machen. Ein vielfältiges Workshopangebot und ein buntes Rahmenprogramm bieten das Richtige für jeden Geschmack und jedes Niveau.

Natasha Lewinger & Haris Mihail – Tango

Natasha Lewinger und Haris Mihail haben beide im Jahr 2007 mit dem Tango begonnen, ihre Wege kreuzten sich Anfang 2016.

Sie lieben beide das soziale Tanzen und insbesondere den Milonguero Stil. In ihrem Tanz und in ihrem Unterricht legen sie großen Wert auf die Verbindung, die Musikalität, Dynamik, die Eleganz sowie die hierfür erforderlichen technischen Grundlagen.

Natasha und Haris gehören zu den Newcomerstars der Tangoszene und wir freuen uns beide für unser 10-jähriges Jubiläum gewonnen zu haben.

Adrián Luppi & Anita Escobar – Tango

Auf ihren Reisen durch Europa kreuzten sich Adrians und Anitas Wege und sie arbeiten seit 2017 als gemeinsames Tanzpaar.

In ihrem Unterricht und Tanz lassen sie die Schritte beiseite, betonen aber die Freiheit des Gefühls und der Bewegung, die Musikalität und das gegenseitige Zuhören beim Führen und Folgen. Ihre Workshops sind voller Energie und Kreativität. Ergänzend zum Tango widmen sie sich auch der argentinischen Folklore und sind leidenschaftliche Zamba und Chacarera Tänzer.

Anita begann ihr Abenteuer als Balletttänzerin im Alter von 8 Jahren. Auf dieser Basis begann sie in verschiedenen Tanzstilen wie argentinische Folklore, zeitgenössischem & neoklassischem Tanz, Salsa, Bachata, Kizomba und Zouk zu arbeiten.

Agata Czartoryska und Michał Kaczmarek – Tango

Sie studierten bei Maestros: Alejandra Mantinan, Aonikena Quiroga, Vanessa Villalba, Facundo Pinero, Geraldine Rojas, Ezequiela Paludi, Leandro Palou, Maria Tsiatsiani. Den größten Einfluss auf ihren Tanz hatten Luciana Arregui und Andres Laza Moreno im Tango Salon Stil und Maestro el Puchu im Milonguero Stil.

Ihr Tanz ist "lindo" und "comodo". (schön und bequem). Es ist ein Dialog, es geschieht immer "hier und jetzt". Tango ist "Tanzmusik". Sie unterrichten zwei Tangoarten: de salon und milonguero, die auf ihrer eigenen Methode der Übertragung von Technik und Musikalität basieren. Während des Unterrichts bieten sie auch eine große Portion historisches und kulturelles Wissen. Die Aufführungen des Tango Theaters verwenden verschiedene andere Tanztechniken, die auf dem Tango-Szenario basieren.

Constantin Rüger & Christiane Rohn – Tango

Tango-Technik im Dienste der Kunst: Eine solide Technik, im Speziellen eine gute Haltung als Voraussetzung für die „Verschmelzung“ mit dem Tanzpartner sowie die Prävention vor Fehlhaltungen und Rückenleiden, sind für Christiane im Unterricht unverzichtbar. Seit über 15 Jahren unterrichtet sie auf dem Eis, in der Schule und auf dem Parkett.

Constantin ist ein eleganter Tänzer mit Sinn für verspielte Details; sein Tanzstil ist geprägt von Elemente des klassischen Salonstils und den modernen Tango.

Malachai Payne – Tango

Malachai Payne kam bereits mit 14 Jahren mit Bühnen-Tango in Kontakt. Nachdem er nicht mehr auf der Bühne stand, hat seine frühe Berührung mit dem Tango ihm eine große Leidenschaft für Tangomusik und einen starken Fokus auf das Lernen gegeben. Nachdem er an der University Tango Club gearbeitet hatte, zog er nach Berlin, wo er jetzt unterrichtet und die Szene bereichert.

Malachai konzentriert sich in seiner Lehre stark auf die Verbindung im Paar, die erforderlich ist, um aus zahlreichen Tangostilen komplexe Bewegungen zu erzeugen. Sein oberstes Ziel ist es, den Schülern die Werkzeuge an die Hand zu gehen mit denen Musikalität, Komfort und Kreativität gefördert werden.

Malachai @ youtube

Malachai Payne @ facebook

Alicja Mikolajczyk – Tango

Ala Malisa ist Tänzerin, Lehrerin und Choreografin - seit frühester Jugend widmet sie sich dem Tanzen (Volkstanz, Ballett, Modern Jazz, Broadway Jazz, Swing Jazz, zeitgenössischer Tanz, Contact Improvisation). 2009-2013 Leiter der Kindertanzgruppe "Stonoga", 2011 graduierte zeitgenössische Tanzstudien, 2007-2012 Mitglied von "House of Dance" Jazz Theater und Physical Dance Theater "Pracownia fizyczna".

2010 hat sie sich in den Tango verliebt, 2013 zog sie nach Berlin um dieser neuen Liebe besser nachgehen zu können.

Louisa von Halle – Tango

2014 absolvierte Louisa eine 3-jährige Ausbildung zur Tanzpädagogin in Hamburg. Als Tanzpädagogin plante und leitete sie verschiedene Tanzprojekte mit Kindern und Jugendlichen. Als Choreografin entwickelte sie verschiedene Stücke, mit dem Ansatz, Tanz, Schauspiel und Tango miteinander zu verbinden, unter anderem entstand 2015 gemeinsam mit Jessica Hellmann das Stück „Sehn.Sucht“.

Louisas erste Lehrer waren Katharina Meier und Ulrich Struhk. Danach lernte sie bei verschiedenen Lehrern in Berlin und Buenos Aires. Als Tangolehrerin arbeitete sie u.a. in der Tangomatrix (Hamburg) und seit 2017 im Mala Junta (Berlin). Auf der Tangosafari wird sie zusammen mit Mario de Camillisi unterrichten. Beide verbinden die Freude zur Kreativität und Freiheit im Tanz.

Armin Marschall – Tango

Als Lehrer wie als Tänzer konzentriert er sich nicht nur auf die Vielfalt der Inhalte, sondern auch auf die Lernformen, da diese seiner Erfahrung nach den Tanz mitprägen. Oder mit seinen Worten: Der Stil eines Tanzes ist die Geschichte seiner Aneignung.

Armin unterrichtete fünf Jahre im Art.13 und ist seit 2016 im Mala Junta in Berlin tätig.

Armim @ youtube

Armin @ facebook

Karin Schneider – Tango