Louisa von Halle – Tango

2014 absolvierte Louisa eine 3-jährige Ausbildung zur Tanzpädagogin in Hamburg. Als Tanzpädagogin plante und leitete sie verschiedene Tanzprojekte mit Kindern und Jugendlichen. Als Choreografin entwickelte sie verschiedene Stücke, mit dem Ansatz, Tanz, Schauspiel und Tango miteinander zu verbinden, unter anderem entstand 2015 gemeinsam mit Jessica Hellmann das Stück „Sehn.Sucht“.

Louisas erste Lehrer waren Katharina Meier und Ulrich Struhk. Danach lernte sie bei verschiedenen Lehrern in Berlin und Buenos Aires. Als Tangolehrerin arbeitete sie u.a. in der Tangomatrix (Hamburg) und seit 2017 im Mala Junta (Berlin). Auf der Tangosafari wird sie zusammen mit Mario de Camillisi unterrichten. Beide verbinden die Freude zur Kreativität und Freiheit im Tanz.

„ Tanz, Musik und Schauspiel haben mich schon immer berührt, als Mittel um das Unaussprechliche auszudrücken und darzustellen. Im Tango begeistert mich die Idee, dass es immer zwei Menschen braucht um zu tanzen und das es sich mit jedem Menschen anders anfühlt. Es bleibt dadurch immer spannend und man kann stetig neue Dinge an sich selbst entdecken.“

Louisa @ Facebook

Louisa @ youtube

 

 

 

 

 

 

Pin It
FaLang translation system by Faboba